Wir vewenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Lesen Sie unsere Cookie Richtlinie, sofern Sie weitere Informationen wünschen. Weitere Infos Weitere Infos

Von Mützen und Kuchen

.kuchentratsch Kuchen

 

 

 

 

 

 

 

 

Ob Kuchen backen oder Mützen stricken. Unsere Omis sind vielseitig und haben Power und Lust etwas neues zu machen. Gemeinsam schaffen wir Produkte, die gefallen und ihre Käufer glücklich machen.

Egal ob Bärbels Apfelstreuselkuchen, Norberts russischer Zupfkuchen oder Irmgards Karottenkuchen - Omas (oder Opas) Kuchen ist einfach der leckerste! Weil die schönen Mützen von headmates so gut zu den leckeren Kuchen von .kuchentratsch passen, haben wir uns entschlossen gemeinsam einen Weihnachtsmarktstand auf dem Sendlinger Weihnachtsmarkt am Harras zu machen! Dort gibt es headmates Mützen, sowie Kuchen, Lebkuchen und Plätzchen von .kuchentratsch. Was will man mehr? (Nur die Tiere haben wir auf den Bauernhöfen beziehungsweise in Peru gelassen - dort fühlen sie sich auch wohler.)

Genauso wie headmates haben auch wir von .kuchentratsch einen entscheidenenden Erfolgsfaktor: Unsere Omas und Opas. Während die headmates-Omas stricken, backen unsere Omas Münchens leckersten Kuchen. Dazu kommen sie dreimal pro Woche in unsere Backstube, wo sie tratschen und backen können. Im Gegenzug sind unsere Omas und Opas bei uns angestellt und können so ihre Rente aufbessern.

 

_MG_6522-1-4 Bei unseren Zutaten achten wir darauf, dass sie möglichst regional und nachhaltig angebaut werden. Durch unsere 90 Kuchen pro Woche kommt dabei einiges zusammen. Umgerechnet arbeiten also nicht nur knapp 25 Omas und Opas für uns, sondern auch Bio Hühner, die unsere Eier legen, und Kühe, die Milch für Butter, Quark und Sahne geben. Wenn man dazu noch die Wolle addiert, die die headmates Omas verstricken, dann haben wir gemeinsam einen imaginären Bauernhof mit:

20 xHühner 4x Kuh

20x Schaf 6x Alpaka

Das hört sich ganz schön cool an. Aber was bedeutet das eigentlich? Als Social Business ist es nicht nur unser Ziel möglichst guten Kuchen an möglichst viele Menschen zu verkaufen. (Natürlich freut uns das) Aber mindestens genauso wichtig ist, dass wir dabei die Welt ein Stück besser machen. Dazu gehört, dass unsere Omas und Opas glücklich sind und sich mehr leisten können. Aber es ist auch wichtig, dass es durch uns 75 Bio Hühner mehr gibt, die ein glückliches Leben fristen können. Gleichermaßen gibt es dank headmates 20 glückliche, peruanische Merinoschafe mehr. Das einmal so in Zahlen auszudrücken hilft zu verstehen warum es wichtig ist nicht bei unseren Omas und Opas aufzuhören, sondern ein Stückchen weiter zu denken.

 

427374_384123351643645_1912864963_n _R_L5562_Layout-2

 

 

Text: Theresa Könecke

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

/* Talk2 */ /* */ /* HOTJAR */ /* Tracedelight */